Historischer 3:6 (0:3-2:2-1:1) Sieg in Buchloe – Anderer Gegner am Sonntag

Nach 11 Jahren konnten die heutigen „Miners“, ein Spiel nach 60 Minuten erfolgreich, in Buchloe, gestalten. Der letzte Sieg geschah am 29.10.2010 nach Penaltyschießen mit einem 2:3. Nur 2015 konnte seitdem, ein Punkt ergattert werden, weil man es ins Penaltyschießen schaffte, dort aber dann verlor.

Die Peißenberger gingen hochmotiviert zu werke, in den ersten 20 Minuten. Was sich auch in einer deutlichen 0:3 Führung nach dem ersten Drittel widerspiegelte. Niko Fissekis, Simon Sendl und Moritz Birkner, brachten die Jungs von der Ammer auf die Siegerstraße.

Im zweiten Drittel wurden die „Miners“ dann etwas nachlässiger und gleich zu Beginn, konnte Alexander Krafcyk, nach einem schön herausgespielten Angriff, den Anschlusstreffer erzielen. Diesen Treffer, konterte Dominic Krabbat mit dem 1:4. Die perfekte Antwort. In der 37. Minute half den „Pirates“, eine 5gegen3 Überzahl zum erneuten Anschlusstreffer, durch Andreas Schorer. In Unterzahl gelang aber Maximilian Malzatzki der Treffer zum 2:5, in der 39. Minute.

Im letzten Drittel spielte es der TSV, konzentriert, bis zum Schluss zu Ende. Das wollte auch Trainer Christian Kratzmeir, so sehen. „Wir haben den Gegner, sehr ernst genommen und fast über die ganze Spielzeit zu Ende gespielt.“
Zwar gelang es den Buchloern nochmal auf 3:5 heranzukommen, aber auch dieses Tor sollte ihnen nichts mehr bringen, denn Sinan Ondörtoglu, machte mit dem sechsten Treffer am Freitagabend, den Deckel drauf.

Bis auf wenige brisante Situationen im zweiten Drittel, die Korbinian Sertl, hervorragend parierte, war es ein hochverdienter Sieg, für die Peißenberger und erwarten jetzt am Sonntag nicht wie ursprünglich geplant, den ESC Kempten, sondern die „Mighty Dogs“ aus Schweinfurt, denn Kempten musste aufgrund mehrerer Coronafälle, das Spiel in Peißenberg, absagen. Jetzt wurde aber schnell ein Ersatzgegner gefunden. Einem schönen Eishockeyabend in der Peißenberger Eissporthalle, steht also nichts mehr im Weg.

Ein großer Dank, gilt auch den mitgereisten Fans. Die wieder sehr zahlreich vor Ort waren und ihre Mannschaft bis zum Schluss, stimmgewaltig unterstützten.

Das Spiel wird natürlich live auf SpradeTV übertragen. Hier könnt ihr das Spiel buchen.

Hier die Spielstatistik mit freundlicher Unterstützung von Gamepitch.de

Tore
Per Zeit Spielstand GS Team Torschütze Assistent Assistent 2
1 10:59 0:1 PP1 PEI FISSEKIS A. (20) BIRKNER M. (95) HÖRNDL V. (18)
1 11:45 0:2 EQ PEI SENDL S. (47)
1 19:26 0:3 EQ PEI BIRKNER M. (95) FISSEKIS A. (20) ANDRÄ M. (61)
2 20:50 1:3 EQ BUC KRAFCZYK A. (96) PETRAK M. (40) NEUBER N. (21)
2 22:49 1:4 GWG EQ PEI KRABBAT D. (8) FISSEKIS A. (20) ROUSEK T. (37)
2 36:34 2:4 PP2 BUC SCHORER A. (84) PETRAK M. (40) WITTMANN C. (26)
2 38:11 2:5 SH1 PEI MALZATZKI M. (67) ROUSEK T. (37)
3 44:06 3:5 EQ BUC WOLF P. (24) NEUBER N. (21)
3 53:48 3:6 EQ PEI ONDÖRTOGLU S. (28) KRABBAT D. (8)

Strafen
Per Zeit Team Spieler Abgesessen von PIM Vergehen
1 00:28 BUC BOGER John (55) 02:00 SLASH
1 09:27 BUC PETRAK Michal (40) 02:00 INTRF
2 23:47 BUC KNITTEL Xaver (23) 02:00 CHARG
2 25:16 PEI EBENTHEUER Dominik (91) 02:00 HI-ST
2 28:49 PEI EBENTHEUER Dominik (91) 02:00 SLASH
2 30:05 BUC PETRAK Michal (40) 02:00 HOOK
2 34:42 PEI LIDL Martin (44) 02:00 HOOK
2 36:26 PEI EBENTHEUER Dominik (91) 02:00 INTRF
3 46:31 BUC NEUBER Nicolas (21) 02:00 SLASH
3 47:59 PEI ROUSEK Tomas (37) 02:00 ELBOW
3 47:59 PEI ROUSEK Tomas (37) 02:00 CRITIC
3 47:59 PEI ROUSEK Tomas (37) 10:00 MISC
3 59:03 PEI ANDRÄ Markus (94) 02:00 IL-ST