3:4 – Miners bezwingen Kempten im Topspiel

Meine Heimat - Mein Team - Meine Leidenschaft

Die Vorzeichen standen bestens, Platz 3 gegen Platz 4. Die Kemptner Eishalle 🏟️ auch auf Grund des Blaulichttages sehr gut gefüllt, etwa 300 mitgereiste 🚌 Miners-Fans, ein 3️⃣:4️⃣ Sieg auf der Anzeigetafel und ganz nebenbei Platz 2 🥈in der Tabelle erobert.
Momentan läuft‘s beim TSV Peißenberg.💪🏼

Die Teams starteten konzentriert in dieses Top-Spiel. Im ersten Drittel waren Großchancen auf beiden Seiten eher Mangelware, auch weil beide Teams defensiv sehr diszipliniert zu Werke gingen und beide Goalies hellwach waren. Die beste Chance hatte Ryan Murphy freistehend vor dem Sharks-Gehäuse. Sein Schuss wurde aber von einem Kemptner Schläger über das Tor abgefälscht. Somit ging es torlos 0️⃣:0️⃣ in die erste Pause.

In den ersten Minuten des zweiten Drittels das selbe Bild, beide Teams wollten vor dem eigenen Tor keine Fehler machen. In der 26. Minute traf Kokoska die Scheibe nicht richtig, eine Minute später konnte Sinan Ondörtoglu den Puck aus spitzem Winkel nicht unterbringen. Laut wurde es in der 29. Minute, als Jakub Bitomsky, nachdem die Miners die Scheibe im eigenen Drittel leichtsinnig vertändelten, das 1:0 für die Hausherren erzielten konnte. Es war scheinbar der Startschuss für beide Mannschaften, die Partie fortan mit geöffnetem Visier zu spielen.
Ryan Murphy scheiterte in der 32. Minute mit seinem Alleingang ❌ an ESC-Torwart Mayer. 60 Sekunden später trudelte der Puck dann auf der Torlinie der Miners🫣, einmal musste Korbi Sertl in höchster Not gegen einen einschussbereiten Kemptner mit der Fanghand zugreifen.🦾

In der 34. Minute dann der fällige Ausgleich. Eine schöne Kombination über Hörndl und Murphy schloss Dejan Vogl gekonnt zum 1:1 ab. Nur eine Minute später war es Zack Bross, der über außen 🚀 ins Drittel der Sharks kam und die Scheibe aus dem Lauf ins Kreuzeck schoss.🚨
Mit dem 1️⃣:2️⃣ wurden nochmals die Seiten gewechselt.
In der 43.Minute gleiches Spielchen, der starke Zack Bross eroberte den Puck in der eigenen Zone, beim 2 gegen 1 Konter fasste er sich selbst ein Herz und nagelte 🔨 die Scheibe unhaltbar unter die Latte zum 1:3 aus Sicht der Hausherren.
Dass der ESC Überzahl kann, bewiesen sie in der 45.Minute. Ein schöner Pass hinter dem Tor 🥅 gegen die Laufrichtung des Torhüters und es stand nur noch 2:3.
Die Partie hätte nun auf beide Seiten kippen können, aber den Teams merkte man an, dass die ersten zwei Drittel ordentlich Kraft 🥵 gekostet haben. Beide Goalies konnten sich mehrfach auszeichnen. Das nächste Tor fiel wieder für die Miners. Ein schönes Zuspiel 🏒 von Vogl drückte Ryan Murphy zum 2:4 über die Linie.
90 Sekunden vor Schluss sollte Kempten nochmal verkürzen, den Rest erledigte ein, im ganzen Spiel, bärenstarker Sertl im TSV-Kasten, so dass alle 3 Punkte im Gepäck für die Heimreise nach Peißenberg bleiben konnten.✅

Angeführt vom Trainertrio, das sich noch auf dem Eis bei allen mitgereisten Fans bedankte, konnten die Mannschaft ihr Fanclub 👏🔴⚫️🥁gemeinsam das zweite 6-Punkte Wochenende hintereinander feiern. 

„Miners – Meine Heimat.Mein Team.Unsere Leidenschaft.“

Tags: , ,