Doppelspiel gegen Erding am Wochenende

Am Donnerstag, den 23.12.21 empfangen die Miners den TSV Erdings zum Nachholspiel in der Eissporthalle an der Pestalozzistraße, bevor es dann am 2. Weihnachtsfeiertag zum regulären Rückspiel in Erding geht.
Die Erdinger starteten souverän in die Hauptrunde der diesjährigen Bayernliga, gewannen in den ersten Neun spielen nahe zu alle Spiele, nur gegen die Mammuts aus Schongau und den Tabellenführer EHC Klostersee ließen sie Punkte liegen. In den darauffolgenden Spielen  drehte sich jedoch das Blatt für die Galdioators und sie mussten Sechs Niederlagen in Folge einstecken. Gegen den ESC Geretsried dann, am vergangenen Sonntag, holten sich die Erdinger in der Overtime zumindest Zwei Punkte. Mit 20 Spielen und 25 Punkten stehen die Männer um Coach Vogl momentan auf dem Neunten Platz, die Miners halten weiterhin ihren Dritten Platz mit gleicher Anzahl an Spielen und satten 14 Punkten mehr, als die Erdinger. Um auf dem Treppchen zu bleiben, müssen die peißenberger Jungs am Weihnachtswochenende definitiv punkten, denn die Mannschaften im Rücken sind nicht all zu weit weg, zu den Pirates aus Buchloe (8.) sind es nur Sechs Punkte (1 Spiel weniger).
Zu den Topscorern von Erding zählen zum einen Sebastian Busch (20 Spiele/34 Punkte) und natürlich Daniel Krzizok (17 Spiele/31 Punkte).
Mit welcher Truppe die Coaches am Donnerstag starten ist noch ungewiss, mit Martin Lidl fällt nun schon der dritte Verteidiger aus und ob man für Topscorer Dominic Krabbat schon einen Nachfolger finden konnte, steht wohl auch noch in den Sternen. Aber wenn die Miners bisher was bewiesen haben, dann ist es ihr immerwährender Kampfgeist, den sie in jedem Spiel auf’s Neue zeigen. Auf geht’s Miners – Kämpfen und Siegen!
„Miners – Meine Heimat.Mein Team.Unsere Leidenschaft.“